GNU Privacy Guard
Erscheinungsjahr 1997
[1] Aktuelle Version 1.4.23
[2] (11. Juni 2018) Betriebssystem GNU/Linux, macOS (und andere unixoide Systeme), Windows
Programmiersprache C
[3] Kategorie Verschlüsselungssoftware
Lizenz GNU GPLv3+
Sonstiges z. B. für Systeme ohne gpg-agent wird Version 1 weiter gepflegt, aktuell ist 1.4.22 (19. Juli 2017)
[4] gnupg.org

GNU Privacy Guard (englisch für GNU-Privatsphärenschutz), abgekürzt GnuPG oder GPG, ist ein freies Kryptographiesystem.
Es dient zum Ver- und Entschlüsseln von Daten sowie zum Erzeugen und Prüfen elektronischer Signaturen.
Das Programm implementiert den OpenPGP-Standard nach RFC 4880 und wurde als Ersatz für PGP entwickelt.
Versionen ab 2.0 implementieren auch den S/MIME- und den PGP/MIME-Standard.
GnuPG benutzt standardmäßig nur patentfreie Algorithmen und wird unter der GNU-GPL vertrieben.
Es kann unter GNU/Linux, MacOS und diversen anderen unixoiden Systemen sowie unter Microsoft Windows betrieben werden.